Checklist:

10 Leseproben als PDF
(davon eine im passwortgeschützten Bereich)

44 Ortsbeschreibungen (davon 4 auf der Karte nicht beschriftet)
zum ersten Band

36 Ortsbeschreibungen (davon 1 auf der Karte nicht beschriftet) zum zweiten Band

7 Beschreibungen von Personen (davon 3 versteckt)

12 Seiten, die nur durch direkte Eingabe der URL im Browser aufgerufen werden können (davon 10 Teil der Schnitzeljagd)

5 passwortgeschützte Bereiche (davon einer nur über Eingabe der direkten Adresse erreichbar)

Ach ja: Und es gibt insgesamt fünf E-Mail-Adressen, an die du eine Mail schreiben kannst, um zusätzliche Informationen zu bekommen.

Über diese Webseite 

Nicht immer ist alles im Leben offensichtlich. In meinem Leben zum Beispiel war ab einem bestimmten Zeitpunkt gar nichts mehr offensichtlich.

Und weil ich mich verdammt anstrengen musste, um die Dinge herauszufinden, die im Verborgenen liegen (gut, okay, ich habe drei gute Freundinnen, die mir dabei geholfen haben), sollst du auch das Vergnügen haben, ein bisschen suchen zu müssen.

Zweifelhaftes Vergnügen, ich weiß. Aber du musst ja nicht. Ich musste schon. Egal.

So wie "Donaumädchen" ein Buch zum Mitmachen und Miterleben ist, ist auch diese Webseite dafür gedacht, dich nicht nur ein wenig neugierig auf das Buch zu machen. Vielleicht macht es dir ja Spaß, nach all dem zu suchen, was ich hier versteckt untergebracht habe.

Damit du feststellen kannst, ob du schon alles gefunden hast, habe ich für dich rechts aufgelistet, was man hier finden kann, wenn man sucht.

Wie gehst du vor? So wie ich es als Hackerin (okay, Paul meint, als Scriptkiddie) auch mache: probieren, probieren, probieren. Wenn du den Namen einer Seite im Browser eingibst, kann dir nicht mehr passieren, als einen 404-Error zu kriegen. Und wenn du auf etwas klickst, was nicht auf den ersten Blick wie ein Link ausschaut, passiert normalerweise gar nichts. Außer du hast richtig geraten.

Also: Viel Spaß beim Suchen und Ausprobieren!

(Für Profis: Sagt dir der Begriff "Quelltext" was?)